Über mich, Ausbildung und Weiterbildung

Hundetagesstätte Riedstadt


kompetent und liebevoll

Hundepsychologin ATN - Doris Stahl

Hundefreilaufgelände,

Stahlbaustraße 1,

gegenüber Park-and-Ride-Platz,

Gewerbegebiet Goddelau



ÜBER MICH:



Erst als meine Lebensumstände mit 36 Jahren gepasst haben,  zog der erste Hund (Ben) bei mir ein, der mich seit 14 Jahren begleitet.

In Kinder-, Jugend- und in der folgenden Zeit zogen mich Tiere immer magisch an, ich wurde zum Gassigeher für Hunde in meiner Umgebung, in Urlauben waren immer irgendwelche Hunde oder Katzen um mich herum.


Ben zog ein und damit die erste Herausforderung, er war und ist jagdlich sehr motiviert und ein echter Terriermischling. Im Lauf der letzten Jahren kamen noch Murphy und Eike dazu. Lina kam als Pflegehund und durfte bleiben, weil die Gefahr, dass sie wegen ihrer Unsicherheit zum Wanderpokal werden könnte war zu groß.


Mit Eike zog ein unsicherer aber "schütziger" Hund in unser Leben, ohne meine Ausbildung, die ich 2 Jahre vor seinem Ankommen begonnen habe, wäre ich bei ihm sicherlich überfordert gewesen. Durch ihn lernte ich nach meiner 2jährigen Grundausbldung bei der ATN in verschiedenen Seminaren tolle Menschen kennen (Referenten wie auch andere Seminarteilnehmer), die mir neue Wege aufzeigten, um einen Hund zu einem treuen Begleiiter auf konsequente aber freundliche Weise "erziehen" zu können. Ich arbeite seitdem ausschließlich mit positiver Verstärkung und bin der Überzeugung, dass dies der richtige Weg für ALLE Hunde sein kann.


Meine Ausbildung:


Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN) von 2009-2010, zweijährige Ausbildung (22 Lektionen/4 Semester)


Schwerpunkte des Lehrganges waren neben der allgemeinen und speziellen Ethologie des Hundes deren Verhaltensentwicklung, Verhaltensstörungen und Therapie.


Ethologie des Hundes

Verhaltensphysiologie I und II

Lernen und  Gedächtnis

Verhaltensökologie I und II

Lernverhalten

Rassetypen und rassespezifische Besonderheiten

Mit dem Hund unterwegs und Jagdersatztraining

Haltung von Haus-, Fam.- und Begleithunden

Mit dem Hund in Haus, Hof und Garten

Beschäftigung und Spiele

Angst und Angstverhalten beim Hund

Aggressives Verhalten bei Hunden

Aggression "Ursachen und Vorgehensweise"

Stress und Stressmanagement

Verhaltenstherapie des Hundes I, II und III

Verhaltensstörungen beim Hund

Mehrhundehaltung

Spezielle Ethologie des Hundes, Genetik des Hundes

Erste Hilfe und Grundlagen der Ernährung


Filmlektion "Sozialverhalten und Welpenentwicklung in einem Wildhundrudel



Seminare:


Verhaltenstherapie, Verhaltensstörungen und Therapie bei Hunden

(Zürich, Prof. Dr. H. Bubna-Littitz)


Hundeerziehung, Lernverhalten, Motivation, Ausbildungsmethoden

(Essen, Pia Gröning)


Verhaltenstherapie - Probleme in der Familie und im Haus, Teil 1und2

(M. Henze, Warstein)


Arbeiten mit Tierheimhunden

(U. Blaschke-Berthold, Leverkusen)


Ausdrucksverhalten des Hundes

(J. Leidhold, Dortmund)


Kommunikation durch Körpersprache

(K. Wenzel, Mainz)


Wenn Hunde Angst haben - Das Leben neu entdecken

(M. Cordt, Wörrstadt)


Aufbau Seminar - Über den Umgang mit aggressiven Hunden

(M. Cordt, Wörrstadt)


Woran erkenne ich, dass der Hund (gleich) beißt?

(U. Blaschke-Berthold, Grevenbroich)


Jagende Hunde

(Britta Hohmann, Wörrstadt)


Praxistag für Angsthunde

(C. Sondermann bei M. Cordt, Wörrstadt)


Kognition und Kommunikation

(U. Blaschke-Berhold)


Wenn nichts mehr funktioniert - Überprüfung der Trainingsmethoden/Fehleranalyse (U. Blaschke Berthold)


Freies Formen - Motivation formen & Übungen vermitteln durch freies Formen und Arbeiten mit Targets

(Kathrin Heimsath)


Führen von Hundegruppen über positive Verstärkung - basierend auf den Methoden von Cumcane

(Anne Rosengrün)


Jagdverhalten verstehen und kontrollen

Anja Fiedler


07/2015:

Der Hund mit Ängsten - Dr. Ute Blaschke-Berthold


01/2016:

Verhalten mit vielfältigen Zielen -  Dr. Ute Blaschke-Berthold


Viele Beschäftigungen für den Hund enthalten Targets, viele erwünschte Verhalten können über Targets aufgebaut werden. Mit Hilfe von Targets kann Problemverhalten verringert werden.Sie können aber nur ihre Wirkung entfalten und von großem Nutzen sein, wenn sie für den Hund auch eine Bedeutung haben. Die Bedeutung hängt von der Qualität des Trainings ab. Beim Aufbau von Targets können leicht Fehler gemacht werden, die Ausführung und Anwendung des Targetverhaltens verschlechtern.


02/2017

Feinheiten des Markertrainings - Dr. Ute Blaschke-Berthold


04/2019

HSH Hirtenhunde/Herdenschutzhunde

verstehen, respektieren, zusammen leben

DOG INFORM - Mirjam Cordt










 

Hundebetreuung und Verhaltenstherapie

Hundetagesstätte Riedstadt


Inhaberin:

Doris Stahl

Hundepsychologin ATN


Rathausstraße 27


64560 Riedstadt-Crumstadt

Kontakt:


Telefon: 06158/6087996


Mobil: 0177/2646532


E-Mail: info@hundetagesstaetteriedstadt.de


Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.


Hundetagesstätte Riedstadt, Inhaberin Doris Stahl distanziert sich von Inhalten externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Hundetagesstätte Riedstadt, Inhaberin Doris Stahl übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.